Bernie Schiffmann - der Drummer

 

Pappacrowe , a Story of Rock n Blues

 

The LEES 1966-1969

die Jugendjahre in den sagenumwobenen SIXTIES. Beeinflusst Mitte der Sixties von den Beatles, den jungen Stones, den Kinks, den Who und in den späten Sixties von Jimmy Hendrix, Eric Clapton, Cream, Led Zeppelin und aus USA von dem frühen ELVIS und dem rhythmischen SOUL (Sam + Dave, Otis Redding, usw.). Main Stream hatte ihn nie interessiert. Der Beat, der Groove und der Rhythmus hatte ihn immer fasziniert. Erste Versuche als 14 jähriger mit der Gitarre waren ihm zu technisch. Das Schlagzeug war sein Ding und eine Band war auch bald gefunden. Zwei fanatische Nachbarjungen
(Michael Weisbecker + Hans Dieter Erbsmehl ) fanden sich im Kartoffelkeller "beim Bernd" und als Verstärker dienten die Röhrenradios der Eltern und als Trommel, die erste bestellte Trommel beim
Lindberg Versand mit Fälschung der elterlichen Unterschrift. Erste Auftritte vor sage und schreibe 2 zahlenden Gästen in Schwabenheim in der "Krone" 1967. 3 Jahre machten The LEES die Gegend unsicher und spielten damals schon progressiven Rock ...

Michael Weisbecker- guit

Bernie Schiffmann - drums

Hans-Dieter Erbsmehl, bass

 

Crowesgarden 1996 - 2003:

Der Kopf und Gründer von Crowes Garden war und ist noch heute Bernie Schiffmann. In der frühen 90zigern begann er nach 20 Jahre aktiver Pause wieder das drumming und hatte sich für einige Jahre den besten Drummerlehrer weit und breit genommen = Burkhard Mayer-Andersson aus Wiesbaden.

Die Inspiration kam durch 2 Ereignisse = 1993/1994. Als er die "Retro" Musik der Black Crowes hörte und die Band mehrmals live erlebte. Und die Begegnung mit Rolf Stahlhofen, der ebenfalls ein Musikverrückter ist und war.

The Black Crowes spielten den Rocksound der Stones, Humple Pie, Led Zeppelin - bodenständig und bluesig, wie keine andere Band zuvor. Das musikalische Vorbild für Bernie's Crowesgarden Band war geboren - siehe http://www.blackcrowes.com

Rolf Stahlhofen gab ihm dann noch die emotionale Überzeugung, die Stöcke wieder in die Hände zu nehmen - siehe http://www.stahlhofen.com

Nach einigen Jahren intensiven Übens mit Burkhard Mayer-Andersen fanden zwischen 1996/1997 einige erste Jams mit Musikern aus der Gegend statt.

Mad Dillon 1999 - 2001

ab 1999 war Bernie Schiffmann Drummer bei MAD DILLON und brachte den Mainzer Bluesern den Groove und die Power mit seinem dynamischen Drumming. Der Erfolg waren eine Menge Clubauftritte und ein großes Open-Air auf dem Weinmarkt in Wiesbaden im August 2001.

Peter Volk - Bass

Bernie Schiffmann - drums

Peter Prokscha - Keyboard

Achim Müller - Gitarre

Karlheinz Rötting - Vocals

Gottfried Gaul - Gitarre (1999)

on Tour with MAD DILLON

1-1999 Kellerkunstkeller Ingelheim

05-2000 Kellerkunstkeller Ingelheim

11-2000 Oberhaus Alzey

04-2001 Kellerkunstkeller Ingelheim

04-2001 Tonmeister Studio Mainz CD " Blue Room"

08-2001 Open Air "Weinmarkt" Wiesbaden.

 

Gomorra Party-Rock - August - September 2002 im Studio, Airfield, Finthen 11-2002

Mad Dillon POWERHOUSE 2003

Mit Karlheinz Rötting verbindet Bernie Schiffmann schon immer eine lange Freundschaft und den Blues. Nach der Trennung von MAD DILLON im August 2001 fanden die beiden im Frühjahr 2003 wieder zusammen und gründeten mit Thomas Sabrowski, git und Bernhard Heck, bass MAD DILLON POWERHOUSE. Nach knapp 3 Monaten im Proberaum war die Band bereit für große Taten. Steve Ray Vaughn, Hendrix, Gary Moore, und Blues Classics waren Programm. Powerblues of his best was born. Dokumentiert auf der CD "Blue Chicago" aufgenommen in den Soundscape Studios, Bacharach Steeg, Okt.2003

Live at the Hofreite, Ingelheim 5.10.2003:

Soundscape Studios, Bacharach , 24.10.2003

Crowesgarden 2004 - 2005

versch. Trios mit Sänger

Gitarre = Brett Walmsley

Bass = Bernhard Heck, Herbert Jassmann

vocal = Kalle Rötting, Lady Heavy Simone , Larry Dr. Watkin

Marktzentrum Ingelheim, 15.Mai 2004

2005 "Good old boys & Lady heavy"

Gitarre = Reiner Neumann  &  Oli Trinkl

Bass = Christian Hujo

Vocal = Simone "Lady heavy "

Sommerparty, Crowesgarden

July 2005

in honor of the friends

Sherry & Ron, from Madison, Wisconsin

&

many other guests

2006 - heute 

 

Crowesgarden


The Black Crowes Tribute Band von Appenum / Roihesse

Vocal / Backvocal  und Rasseln =  Simone Bornschein

Vocal / Backvocal, Gitarre und Keyboard = Stephan Hammen

Gitarren = Olive Trinkl

Bass = Thomas Weiser

drums = Bernie 

The most Rock n Roll Band in Bernieland!

und hier geht es zu Bernies Comicladen

Shibachs-Comixland

Gründer und Organisator des legendären Appenheimer Adventsrock

Zurück